Spenden, Zukunftsgespräch und Bau-Schau

200912_Torsten-Poetzsch Exkursions-Halt im September, (c) T. Pötzsch

​Erstens: Allerherzlichst möchten wir uns bei allen edlen Spender*innen bedanken, die uns in jüngster Zeit via Geldspende unterstützt haben! Wir freuen uns sehr darüber, sehen dies auch als moralisches Schulterklopfen und werden die Zuwendungen im Sinne des Vereinszwecks sinnvoll einsetzen.

Zweitens: Zu einem Gespräch über zukünftige Nutzungsmöglichkeiten trafen sich Mitglieder des Neufert-Bau-Vereins mit dem Holzkünstler Thomas Schwarz aus Schleife/Slepo. Dabei ging es um die Bedeutung der Stadt in der Region, die große Glas- und Industriegeschichte und die Rolle des Neufert-Baus, welcher durchaus hochkarätig in Szene gesetzt würde.
Wir bleiben neugierig!

Drittens: Am 16. Oktober lud der Verein zu einem Pressetermin vor Ort auf der Baustelle ein. Dabei wurden den Pressevertreter*innen durch Prof. Schmidt (Vorstand) und Roland Ladusch (RDS Partner) der Bauablauf und -umfang geschildert. Anschließend wurde gemeinsam die Baustelle besichtigt. (Vermutlich war dies einer der letzten Termine im nach oben "offenen Denkmal".)

Viertens: Bereits im September konnten zwei je 20-25 Personen starke Besuchergruppen aus Dresden auf ihrer Tour durch die Industriestadt Weißwasser auch im Neufert-Bau begrüßt werden. Die Exkursionen des ZfBK Sachsen standen unter dem Titel "ZfBK on Tour – Fahrten und Gespräche zur Moderne in Sachsen", wobei natürlich auch das Glasmuseum (W. Wagenfeld), das Volkshaus und das ehem. Osram-Werk (heute Telux/ SKZ) nicht fehlen durften.

Besichtigung der Baustelle, (c) J. Rehle
Alles Neu?